Projekte 2012

[ 1 ]  [ 2 ]  [ 3 ]  [ 4 ]  [ 5 ]  [ 6 ]  [ 7 ]   [ 8 ]  [ 9 ] 


 

Startseite

Stiftungszweck

Satzung

Einführung

Organisation

Projekte

Preise

Links

Impressum

Kontakt

Wie Sie helfen können


Unsere Bankverbindung:
Frankfurter Sparkasse

IBAN:
DE25500502010000279730

SWIFT-BIC:
HELADEF1822

  Bedeutung der Cadherine Fat1 und FAT3 bei akuten Leukämien               

Prof. Dr. med. Claudia Baldus Charité – Universitätsmedizin Berlin - Campus
Benjamin Franklin - Hämatologie und Onkologie, Hindenburgdamm 30, 12203 Berlin    

 Fördersumme 25.000,-- €

Die Verbesserung in der Behandlung von akuten Leukämien (Blutkrebs) erfordert die     
Identifizierung von neuen Molekülen, die als Ansatzpunkte für neue Therapien und als      
Risikofaktoren (zur Vorhersage des Rückfallrisikos) bei akuten Leukämien herangezogen werden können. Insbesondere durch die Weiterentwicklung von neuen Untersuchungs-
methoden und Technologien ist mittlerweile eine genomweite Untersuchung von
genetischen Veränderungen möglich geworden.
 

So konnten in den letzten Jahren verschiedenen Genveränderungen bei akuten
Leukämien nachgewiesen werden, wobei die Bedeutung für eine Vielzahl dieser   
Veränderungen noch unbekannt ist. In Vorarbeiten konnten wir Genveränderungen
(Mutationen) bei Patienten mit einer T-lymphoblastischen Leukämie in den Genen FAT1
und FAT3 nachweisen. Diese Gene gehören zu zellulären Oberflächenproteinen
(Cadherine), die eine Vernetzung zwischen verschiedenen Zellen ermöglichen.

In weiterführenden Untersuchungen soll nun die Expression der Gene FAT1  und FAT3
in Leukämiezellen von Patienten mit akuter Leukämie untersucht werden. Zudem soll untersucht werden, inwieweit die Cadherine FAT1 und FAT3 Einfluss auf die Interaktion zwischen Leukämiezellen und umgebenden Knochenmarkbindegewebe nehmen und
durch z. B. eine verstärkte Vernetzung der Leukämiezellen mit dem umgebenden Gewebe einen ungewollten Schutzmechanismus für die Leukämiezellen  gegenüber der Chemotherapie darstellen.

veröffentlicht in Blood Cancer Journal (2014) 4, e224; doi:10.1038/bcj.2014.44

home         zur Gesamtübersicht          Projektseite            nach oben  
 

       [ 1 ]  [ 2 ]  [ 3 ]  [ 4 ]  [ 5 ] [ 6 ]  [ 7 ]   [ 8 ]  [ 9 ]